Herr Altmaier, wir brauchen einen gerechten CO2 Preis!

| Energiepolitik

Jetzt, da der Wahlkampf langsam in seine heiße Phase übergeht, kommen die alten Argumente über die Strompreise wieder hoch. Der Vorwurf, allein die Besitzer von Solaranlagen würden der ganzen Republik die Stromkosten erhöhen ist so ungeheuerlich wie falsch.

In den Anfängen des Solarzeitalters vor gut 30 Jahren waren es die Pioniere und Klimaschützer, die ihre privaten Ersparnisse in erste Solaranlagen steckten, überzeugt davon, dass die Kosten solcher Anlagen mit der Zeit nach unten kämen. Erst zehn Jahre später wurde mit dem Stromeinspeisegesetz die Grundlage geschaffen, selbst erzeugten Strom auch in das öffentliche Netz zu speisen. Dabei hat jede solar erzeugte Kilowattstunde rund 600 Gramm CO2 eingespart, egal ob diese eingespeist oder selbst verbraucht wurde. Heute blicken wir zurück und sind erstaunt, dass die Erneuerbaren Energien, allen voran Wind- und Solarkraft diesen Erfolg hingelegt haben.

Das Ganze wurde ermöglicht durch viele kleine private Einzelinvestitionen. Engagierte Bürger, die es nicht nur dem Staat überlassen wollten, bis endlich gegen den Klimawandel vorgegangen wird. Sie haben Geld in die Hand genommen und das Risiko selbst getragen.

Wer heute das Klima mit einer Tonne CO2 verschmutzen möchte, zahlt dafür an der Börse lächerliche 3 Euro. Da der Strompreis durch die günstigen Erneuerbaren Energien an der Strombörse immer weiter fällt, die fossilen Kraftwerke für ihre CO2 Emissionen aber kaum etwas zahlen, wird die EEG Umlage immer höher getrieben und damit steigt letztendlich der Strompreis für den Verbraucher. Die einzige Strompreisbremse die wirksam werden kann ist ein gerechter CO2 Preis.

Eine Studie der Universität Zürich (UZH) und der Stanford University (hier zitiert nach Hans-Josef Fell Januar 2013) beziffert die echten Kosten einer Tonne CO2 nach den eintretenden Klimaschäden. Je nach Anstieg des Meeresspiegels und der Wetter-Katastrophen können das heute zwischen 50 bis 250 Euro sein. Somit liegt allein der soziale Wert einer solaren Kilowattstunde zwischen 3 und 15 Cent. Greenpeace und andere Organisationen haben den ökonomischen Wert einer Tonne CO2 auf etwa 90 Euro berechnet, das entspricht mit 5,4 Cent je Kilowattstunde in etwa der heutigen EEG Umlage.

Lieber Herr Umweltminister Altmaier, setzen Sie sich gegen den Wirtschaftsminister und die Kanzlerin durch und bringen Sie endlich den CO2 Preis in Ordnung!

Zurück