Der DSC bei der Clearingstelle EEG

| Neues aus dem Club

Der DSC ist als Verein beim Deutschen Bundestag in die öffentliche Liste aufgenommen und seit Anfang April 2013 bei der Clearingstelle EEG akkreditiert. Wir nehmen daher regelmäßig an Fachgesprächen teil, das nächste findet am 12.6.13 zum Thema „Netzanschluss: Recht und Technik“ statt.

Die Clearingstelle EEG ist eine neutrale Einrichtung zur Klärung von Streitigkeiten und Anwendungsfragen des EEG, errichtet durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.

Zum Programm:
Damit der in Erneuerbare-Energien-Anlagen erzeugte Strom zur Versorgung zur Verfügung steht und vergütet werden kann, bedarf es des Netzanschlusses. Weil die Zahl der Anlagen zur Erzeugung von Strom aus Erneuerbaren Energieträgern stetig wächst, sind Fragen des Netzanschlusses und der Kapazitätserweiterung des Netzes von hoher rechtlicher wie wirtschaftlicher Relevanz für die Beteiligten.

Das EEG 2012 hat hierzu die Regelungen hinsichtlich des Anschlussprozederes in § 5 EEG 2012 erweitert. Gleichzeitig legt das EEG 2012 den Anlagenbetreiberinnen und -betreibern Pflichten auf, die mit der Errichtung des Anschlusses und der Einspeisung des in den Anlagen erzeugten Stroms zusammenhängen. Dabei besteht in vielen Einzelfragen der Umsetzung und Anwendung der Regelungen in §§ 5 bis 7 EEG 2012 noch Klärungsbedarf.

Expertinnen und Experten werden die gesetzlichen Änderungen vorstellen, umfassend über deren rechtliche und energiewirtschaftliche Auswirkungen informieren sowie eventuellen rechtlichen Klärungsbedarf aufzeigen. Neben einer ausführlichen Abschlussdiskussion wird der Ausklang der Clearingstelle EEG Raum geben, über das Gehörte miteinander ins Gespräch zu kommen.

Für den DSC nimmt Thomas Seltmann am Fachgespräch teil, er wird anschließend auch über die Ergebnisse berichten.

Zurück