Erneuerbare-Energien-Recht in Europa am 9./10. Oktober 2014

| Termine & Veranstaltungen

Der Erfolg des Ausbaus der erneuerbaren Energien entscheidet sich längst nicht mehr nur im nationalen Maßstab, sondern hängt ganz maßgeblich von vielfältigen Weichenstellungen auf EU-Ebene ab. Grund genug also, sich die Rechtsentwicklungen im europäischen Binnenmarkt unter diesem Blickwinkel einmal genauer anzuschauen.

Die Diskussion um neue Ziele für den Ausbau der erneuerbaren Energien, die Revision der Erneuerbaren-Energien-Richtlinie, das Beihilfeverfahren gegen den Fördermechanismus des EEG und die neuen Beihilfeleitlinien sowie die Frage nach der Vereinbarkeit nationaler Fördersysteme mit der Warenverkehrsfreiheit sind nur einige hochaktuelle Themen, die wir hier aufgreifen wollen. Doch auch grundlegendere Fragen wie die Innovationsverantwortung von regulatorischen Eingriffen, die Grenzen einer Vollharmonisierung nationaler Förderregime, die Umsetzung von Infrastrukturvorhaben von gemeinsamem Interesse und ein Ausblick auf die europäische Strommarktkopplung stehen auf der Agenda.

DSC-Mitglieder zahlen nur den ermäßigten Teilnehmerbeitrag von
285 Euro statt 595 Euro.

Weitere Informationen zur Veranstaltung hier.

Zurück